In der Zooschule des bekannten Stuttgarter Zoos Wilhelma kamen alle zusammen und es waren zeitweise mehr als 90 Anwesende/Besucher

In der Zooschule des bekannten Stuttgarter Zoos Wilhelma kamen alle zusammen und es waren zeitweise mehr als 90 Anwesende/Besucher

Geschäftsführer und Kassierer Claus Rembold und 1.Vorsitzender Claus-Dieter Junge

Geschäftsführer und Kassierer Claus Rembold und 1.Vorsitzender Claus-Dieter Junge

Der Vorstand des Arbeitskreises: Claus Rembold, Claus-Dieter Junge, Reinhard Boeck, Udo Wagenknecht (von links nach rechts)

Der Vorstand des Arbeitskreises: Claus Rembold, Claus-Dieter Junge, Reinhard Boeck, Udo Wagenknecht (von links nach rechts)

AQUA PLANTA-Redakteur Reinhard Boeck

AQUA PLANTA-Redakteur Reinhard Boeck

stellvertretender Vorsitzender Udo Wagenknecht

stellvertretender Vorsitzender Udo Wagenknecht

Gedenken an Ehrenmitglied Gerd Eggers

Gedenken an Ehrenmitglied Gerd Eggers

Referent Oliver Krause aus Dessau

Referent Oliver Krause aus Dessau

Referent Alfred Waser aus der Schweiz

Referent Alfred Waser aus der Schweiz

Referent Dierk Wanke aus Tübingen

Referent Dierk Wanke aus Tübingen

Geehrt wurden Karin Stengert (Kassiererin der Region BW), Joachim Seidler (EDV-Support Region BW) und Roland Beer (Schriftführer der Region BW)

Geehrt wurden Karin Stengert (Kassiererin der Region BW), Joachim Seidler (EDV-Support Region BW) und Roland Beer (Schriftführer der Region BW)

Rolf Rickborn überreicht die Urkunde zur Ehrennadel

Rolf Rickborn überreicht die Urkunde zur Ehrennadel

Roland Beer ehrt stellvertretend für die Region Claus und Annemarie Rembold

Roland Beer ehrt stellvertretend für die Region Claus und Annemarie Rembold

Karl Heinz Haas versteigert die mitgebrachten Pflanzen

Karl Heinz Haas versteigert die mitgebrachten Pflanzen

 

Text und Bilder: Joachim Seidler

Am 13.04.2013 kamen in der Zooschule des bekannten Stuttgarter Zoos Wilhelma Wasserpflanzenaquarianer des Arbeitskreises Wasserpflanzen im VDA zusammen und es waren zeitweise mehr als 90, die sich die Berichte der Vorstandsmitglieder anhörten und die Vorträge der eingeladenen Referenten genossen.

Gegen 10:00 Uhr begrüßte Geschäftsführer und Kassierer Claus Rembold die Versammelten zum Jahresmitgliedertreffen und freute sich über das so zahlreiche Erscheinen. Er  lobte die so zahlreich gespendeten Kuchen und Torten der Mitglieder und deren Angehörigen, und er dankte den freiwilligen Helfern Annemarie Rembold mit Töchtern und Enkeln, Elke Siewert, Karin Stengert und Brigitte Kreiser, die in der kleinen Küche der Zooschule Getränke und einige Kleinigkeiten zu Essen anboten. Sodann begrüßte auch der erste Vorsitzende Claus-Dieter Junge die Anwesenden und ganz besonders die aus der Schweiz, Österreich undsogar aus Ungarn angereisten Mitglieder.

Zur Auflockerung erzählte er den Anwesenden dann, auf welche Weise er vor ca. 9 Monaten das Amt von unserer ehemaligen langjährigen Vorsitzenden, Christel Kasselmann übernahm.

Da facebook™ immer wichtiger wird bei jungen Leuten, wurde diskutiert über eine mögliche Arbeitskreis-Präsenz in diesem sozialen Netzwerk. Es ging ein Appell an alle Mitglieder, etwas auf die Beine zu stellen und wer bereit sei dazu, könne sich mit dem Internetverantwortlichen der Region Bayern Süd, Jörg Corell, absprechen. Danach wurde die Internetpräsenz der einzelnen Regionen diskutiert. Bisher haben nur die Region Baden-Württemberg und Bayern Süd eine eigene Website/Homepage. Hier bot sich unser Schriftführer Roland Beer mit entsprechendem Platz auf seinen Servern an. Interessierte können ihn gerne kontakten.

Das Jahrestreffen 2014 soll in Deggendorf stattfinden.

In einer Nachricht von Christel Kasselmann, die Claus-Dieter Junge vorlas, entschuldigte sie sich für ihr Fehlen dieses Jahr und begründete dies mit einem wichtigen anderen Termin. Sie grüßte gleichzeitig alle Mitglieder und wünschte dem Jahrestreffen viel Erfolg. Herzliche Grüße gingen von den Versammelten an Sie zurück.

Dem Antrag, die beiden Mitglieder Christel Kasselmann und Josef Bogner für ihre langjährigen Verdienste um unseren Arbeitskreis Wasserpflanzen zu Ehrenmitgliedern zu ernennen, stimmten die Mitglieder mehrheitlich zu. Die Ehrung soll offiziell beim nächsten Jahrestreffen in Deggendorf durchgeführt werden.

In seinem Bericht zur Lage gab Geschäftsführer Claus Rembold einen Überblick, in dem er erklärte, dass der Arbeitskreis in einer guten Verfassung sei und somit eine Perle innerhalb des VDA darstelle. Allerdings gäbe der sinkende Stand der Mitglieder Grund zur Sorge. Durch Messen und anderen Auftritten des Arbeitskreises bei Veranstaltungen könne das zwar teilweise wieder aufgefangen werden, aber trotzdem seien die Zahlen leicht rückläufig.

Die Kassenlage hatte sich von einem eher geringem Bestand durch die sehr intensiven Bemühungen von Christel Kasselmann und der sehr umsichtigen Verwaltung durch unseren Kassierer Claus Rembold aber gut entwickeln können, so dass zum aktuellen Stand der momentane Beitragssatz nicht verändert werden muß. Das wurde auch durch entsprechenden Applaus bzw. Begeisterung gewürdigt.  Auch der 1. Vorsitzende, Klaus-Dieter Junge, dankte nochmals Claus Rembold und Christel Kasselmann für ihr großes Engagement zur damaligen Rettung der Kasse der AQUA PLANTA.

Es folgte der Bericht unseres AQUA PLANTA-Redakteurs, Reinhard Boeck, demzufolge er stolz darauf ist, dass sich die AQUA PLANTA als eine der wenigen Wasserpflanzen Zeitschriften präsentiert, die es überhaupt zu diesem Thema gibt, und er bat um Berichte und Beiträge, die weiteres Leben in die Zeitschrift bringen sollen. Dabei sollte auf gute Fotoqualität geachtet werden, weil Printmedien bessere Qualität bräuchten als das Internet. Er wies erneut darauf hin, dass unsere Arbeitskreis-Fachzeitschrift auch sehr viel von Wissenschaftlern gelesen werde und einige sogar in ihr publizieren würden. Er dankte Herrn Dr. Josef Bogner um sein Bemühen, Fach-Artikel zu bekommen und gab einen Ausblick auf die nächste Ausgabe. Außerdem wies er daraufhin, dass ebenfalls Berichte von den Regionalgruppen erwünscht seien. Auch seien Meinungen, Kommentare und Erfahrungen rund um die AQUA PLANTA immer willkommen. Ebenfalls sprach er noch mal an, das das Abdrucken von Leserbriefen immer nur die Meinung des jeweiligen Autors abbilde und nicht die Meinung der Vorstands oder der Redaktion.

Im der Bericht unseres stellvertretenden Vorsitzenden Udo Wagenknecht bemerkte dieser, dass die Anzahl der Anträge zu VDA-Verbandstagen flutartig zugenommen habe und man es schwer habe, alle zu sichten. Es folgte eine längere Diskussion zur Behandlung der Anträge und dem Abstimmungsverhalten des Vorstandes am Verbandstag, die der Geschäftsführer Claus Rembold aber zum Schluss abbrach, und zusagte eine mögliche Regelung im nächsten Jahr in Deggendorf vorzulegen.

Nach einer kurzen Pause bat Claus-Dieter Junge alle Versammelten, sich für eine Schweigeminute für unser am 4. März 2013 verstorbenes Ehrenmitglied Gerd Eggers zu erheben. Gerd Eggers war Gründungsmitglied und großer Unterstützter und sein Wirken innerhalb und außerhalb des Arbeitskreises war beispielhaft. Wir werden ihn nie vergessen.

Dann folgte der Vortrag “In-Vitro-Kulturen – Pflanzenvermehrung unter Laborbedingungen” des Referenten Oliver Krause aus Dessau, selbst Mitglied des Arbeitskreises, der sich für einen Vortrag spontan und unentgeltlich angeboten hatte. Claus-Dieter Junge und Claus Rembold würdigten ihn dementsprechend und er bekam Applaus für seinen schönen Vortrag. Es folgte noch eine Fragerunde an den Referenten, die dieser mit Geduld und Enthusiasmus glänzend bestand.

Nach der Mittagspause folgte der Vortrag des Referenten Alfred Waser aus der Schweiz „Pflanzensuche in Uruguay” der einige interessante neue Reiseziele des noch relativ unbekannten Landes in puncto Wasserpflanzen offenbarte.

Der nun folgende Vortrag “Verbreitung, Ökologie und Taxonomie der Gattung Echinodorus: Notizen aus 25 Jahren Hobby” von Referent Dierk Wanke aus Tübingen, ebenfalls Mitglied (und in seiner Arbeit als Biologe durch unseren Arbeitskreis unterstützt) war der Höhepunkt. Mit einer gekonnten Präsentation und einer frischen Vortragsart begeisterte er alle Anwesenden. An dieser Stelle möchten wir, der Arbeitskreis Wasserpflanzen im VDA, allen Vortragenden nochmals herzlich danken und verbinden damit die Hoffnung, sie eines Tages wieder zu neuen Vorträgen begrüßen zu dürfen.

Es ging weiter mit VDA-Ehrungen durch den 1. Vorsitzenden und dem Geschäftsführer für verschiedene Mitglieder, die sich immer wieder durch freiwilligen und engagierten Einsatz für den Arbeitskreis verdient gemacht hatten. Geehrt wurden die beiden Kassenrevisoren Karin Stengert (Kassiererin der Region BW) und Joachim Seidler (EDV-Support Region BW), sowie Roland Beer (Schriftführer der Region BW).

Ganz besonders geehrt wurde Claus Rembold für seine verschiedenen Ämter/Funktionen in der Vergangenheit im VDA und für seinen nun seit 25 Jahren von ihm geführten Arbeitskreis Wasserpflanzen Region Baden-Württemberg, der an diesem Abend auch sein 25jähriges Bestehen mit einem Festakt im Aquarium der Wilhelma feiern wollte. Auch Rolf Rickborn hielt noch eine Ansprache an Claus Rembold in seiner Funktion als VDA-Bezirksvorsitzender.

Auch von seiner Region Baden-Württemberg, vertreten durch den Schriftführer Roland Beer, wurde Claus Rembold für seine erfolgreiche Arbeitskreisleiterfunktion der vergangenen 25 Jahre geehrt und erhielt ein Geschenk. Desweiteren wurde seine Frau Annemarie ebenfalls mit einem Geschenk beehrt für ihre unermüdliche Unterstützung. Wir danken hier an dieser Stelle noch mal ganz herzlich.

Als letzter offizieller Akt begann nun die Versteigerung der (von den Mitgliedern) mitgebrachten Pflanzen durch Mitglied Karl Heinz Haas, der aufgrund der Masse der mitgebrachten Pflanzen von Udo Wagenknecht unterstützt wurde.

Wir danken allen Freiwilligen für Ihre Unterstützung und allen Besuchern für ihr reges Interesse und würden uns freuen, nächstes Jahr in Deggendorf alle wieder begrüßen zu dürfen.


zurück