Logo vom Arbeitskreis Wasserpflanzen e.V.





Büchsenkraut - Lindernia microcalyx

Büchsenkraut

Bild fehlt bis jetzt.



Synonyme: keine

Pflanzenfamilie: Scropulariaceae = Braunwuchsgewächse

Herkunft: Tropen und Subtropen in Südostasien

Beschreibung: emers: Schwach rinniger, niederliegender Stängel 2 mm sitzende, gegenständige Spreiten, rundlich 10 x 15 mm, abgerundete Spitze, Rand seicht gebuchtet, 5 basisbürtige Nerven. Blüte: Blattachselständig, einzeln, 4 mm lang gestielt verwachsene lanzettliche, grüne Kelchblätter 3 x 1 mm Blumenkrone röhrenförmig verwachsen, 7 mm lang, weiß, am Grunde violett, zweilippig, fünflappig. 2 kurze Staubgefäße gelb, 2 längere methamorphisiert blau aus der Krone ragend.
submers: Aufragende Stengelpflanze, gegenständige ovale bis rundliche Spreiten 6 x 7 mm. 5 basisbürtige Adern sehr schwach ausgebildet.

Temperatur: 22 - 25 °C

Lichtbedarf: Sehr hoher Lichtbedarf

Wasserhärte: Keine besonderen Anforderungen

Bodengrund: Lockerer Sandboden ohne Zusätze

Vermehrung: Seitensprosse - Stecklinge

Verwendung: Freistehende größere Gruppe im Mittelteil

Besonderes: Neue Gattung Aquarienpflanze, Erstimport 1975. Leichte emerse Kultur, Zimmerpflege möglich.

Nomenklatur: Die Gattunge Lindernia ist nach dem deutschen Arzt und Botaniker Franz Balthasar von Lindern benannt.

Beurteilung: Zierliche, kleinblättrige Stängelpflanze mit mittlerem Anpassungsvermögen.

Weitere Informationen in der Aqua Planta:
Kurt Paffrath (1976): Das Pflanzenportrait: Lindernia species.- Aqua Planta 1-1976, Seite 2
Kurt Paffrath (1976): Lindernia microcalyx Penndl & Stehle.- Aqua Planta 3-1976, Seite 2
Christel Kasselmann (2014): Taxonomische Änderungen bei Lindernia, Hemianthus und Micranthemum.- Aqua Planta 4-2014, 147

Text von: Kurt Paffrath (Pflanzenportrait in AP 1-76)